IVAS logo

 

Start
Kontakt
Forum
Mitgliedschaft
Unsere Mitglieder
Persönlichkeiten
Über die Viola d'amore
Instrumente
Publikationen
Noten
Kongresse
Aufführungen
CDs - Aufzeichnungen
Links
Members-Only

 

Society Mitglieder

zurück zur Mitgliederliste

Anne Schumann und Klaus Voigt

Anne Schumann & Klaus Voigt
Berufsmusiker

Biographie
Anne Schumann


Anne Schumann studierte moderne Violine an den Musikhochschulen Weimar und Dresden. 1989 wurde sie Mitglied des Gewandhausorchesters zu Leipzig. Seit 1993 spielt sie als freischaffende Barockgeigerin vorrangig in England (THE ENGLISH BAROQUE SOLOISTS, THE ENGLISH CONCERT u.a.) In Leipzig gründete sie ihr eigenes Ensemble, die CHURSÄCHSISCHE CAPELLE LEIPZIG, welches sich besonders der Aufführung vergessener Kammermusikwerke widmet. Mehrere Jahre war sie Konzertmeisterin des Europäischen Barockorchesters. Neben ihrer Beschäftigung mit historischer Geigenliteratur erarbeitet sie gern neues Repertoire für die Viola d'amore.
Society Mitglied seit 2009

Klaus Voigt studierte an der Musikhochschule Weimar moderne Viola. Nach Engagements an Orchestern in Magdeburg und Leipzig ging er 1989 zum Telemann-Kammerorchester nach Blankenburg. 2001 war er Mitbegründer des Telemannischen Collegium Michaelstein, um den eingeschlagen Weg der Erschließung und Aufarbeitung unbekannter Werke konsequent weiterzugehen. Neben der Barockviola beschäftigt er sich auch mit der Viola d'amore.
Society Mitglied seit 2009

Viola d'amore Interesse

Gemeinsam haben sich beide Musiker für das kommende Jahr eine CD-Aufnahme mit Dresdner Werken für 2 Violen d'amore vorgenommen. Näheres dazu unter www.violen-damore.de

Instrumente

Kopie mit Pantherkopf gebaut 1994 von Bastian Muthesius (Berlin). Originales Instrument, wahrscheinlich Böhmen 18.Jh., mit geflügeltem Engelsgesicht

CD

sv

Unsere CD "Musik für Viola d'amore" ist bei Genuin erschienen.

Amor aus Pisendels BibliothekSchumann-Voigt
Angefangen hat alles damit, dass 2 Viola d'amore-Spieler beschlossen haben, in Standesamt und Kirche ihre Verbundenheit mit einem lauten Ja Ausdruck zu verleihen. Heiraten normale Menschen, tauschen Sie Ringe als Zeichen der Verbundenheit. Ist das Hobby eines Hochzeitspaares die Viola d'amore, muss man mit kapriziösen Ideen rechnen.
Neben einer Wanderung von Standesamt zu Kirche gehörte zum "Projekt Hochzeit" auch der Wunsch an Freunde und Bekannte, doch bitte Geld für eine CD-Produktion zu spenden. Da das in reichlicher Weise geschah, erscheint die im Februar aufgenommene CD im Oktober 2010 bei Genuin classics GbR und heißt "Musik für Viola d'amore";. Zu hören sind zum größten Teil Werke aus dem berühmten Schrank II der Dresdner Landesbibliothek. Seit einiger Zeit werden alle diese Werke auch digital der Öffentlichkeit zugängig gemacht. (www.schrank-zwei.de). Die Handschrift der Noten mit Vorschlägen zur Verzierungen ist von Johann Pisendel, in der Blütezeit der Dresdner Hofkapelle Konzertmeister.
Der Grundcharakter der Musik ist fröhlich und unterhaltsam. Im Vordergrund steht die Entfaltung des Klangs. Die vielen Saiten der beiden Violen bringen sich gegenseitig zum Schwingen, Harmonie, Wohlklang und Spielfreude vereinen sich. "Musik für Viola d'amore"; - in vielfältiger Art und Weise eine Huldigung an den Gott "Amor".

DVD

Im Januar 2012 lud uns die Malerin Petra Iversen zu einem Konzert anlässlich ihrer Ausstellung nach Hamburg ein. Es sollte kein gewöhnliches Konzert werden. Sie bat uns, passende Musik zu ihren Bildern auszusuchen.

Ich verbinde bei meinen Programmen sehr gerne Musik mit anderen Künsten, z.B. Lesungen aus Literatur und Geschichte. Aber Musik mit Malerei? Musik spricht für sich in ihrer eigenen Sprache und regt unsere Fantasie an. Ebenso die Bilder von Petra Iversen: mit ihren Farben und ihrem Ausdruck beeindrucken sie uns ganz still.

Beim Experiment, Musik und Malerei zusammenwirken zu lassen, entstand nun aber etwas ganz Besonderes. Man sieht und hört anders. Aus Malerei und Tönen entstehen ganz außergewöhnliche Klangbilder. Beim Auswählen der Musikstücke haben wir bewusst auch die Klangfarben unserer Instrumente genutzt, so z.B. die Viola d'amore mit ihren vielen Saiten oder auch die Viola da spalla, die sich u.a. auch hervorragend für die Darstellung der Hühner in der Sonate von J.J. Walther eignete.

Das Konzert wurde ein Erfolg. Inzwischen haben wir nun unsere gemeinsame Idee auf DVD umgesetzt und hoffen, damit sehr viele Menschen erfreuen zu können.
Tipps

Wir benutzen eine sehr praktische Stimmhilfe, die auf einem der Fotos gut zu sehen ist. Benachrichtigen Sie uns wegen der Bezugsquelle.

Tipp: Stimmhilfe
Links www.anneschumann.info/amore.html
www.violen-damore.de
Kontakt

Anne Schumann & Klaus Voigt
Schleinitzstraße 8
38889 Blankenburg
DEUTSCHLAND

Telefon: +49 39 44 - 35 46 21
Telefax: +49 39 44 - 35 46 20
E-Mail: kontakt@violen-damore.de

Anne Schumann und Klaus Voigt

 

Start | Kontakt | ForumMitgliedschaft | Unsere MitgliederViola d'amore Persönlichkeiten
Über die Viola d'amore | Instrumente | Publikationen | Viola d'amore Society Ausgaben | Kongresse
Aufführungen | Compact Discs/ Aufzeichnungen | Links | members only